Ein Klassiker. Seit 2013.

Dienstag, 25. Januar 2022

Meldung vom: Mittwoch, 13. März 2013 um 21:37 Uhr | Kategorie: Stadtpolitik | Autor:  Sebastian Großert

Stadtrat wählt Peter Kleine zum Weimarer Bürgermeister

Der Stadtrat Weimar hat den Juristen Peter Kleine aus dem Thüringer Finanzministerium zum Nachfolger von Christoph Schwind als Bürgermeister und ersten Beigeordneten gewählt.

Der 40 Jahre alte Kleine setzte sich im zweiten Wahlgang mit 25 zu 17 Stimmen gegen Birk Böhme durch, den Leiter des Ordnungsamts der Stadt Weimar. Der dritte Kandidat Johann Malcher war bereits im ersten Wahlgang ausgeschieden. Der Potsdamer Unternehmensberater Malcher war von den Grünen eingeladen worden.

Nach Angaben der Stadtverwaltung wurde Peter Kleine in Sömmerda geboren und legte 2002 an der Universität Jena das zweite juristische Staatsexamen ab. Nach einer Ausbildung im Landratsamt Sömmerda sei er zum Thüringer Landesverwaltungsamt gewechselt und dort in verschiedenen Referaten tätig gewesen. Danach sei er ins Thüringer Finanzministerium gewechselt, wo er derzeit als Referatsleiter "Kommunaler Finanzausgleich, Kommunale Finanzbeziehungen" tätig sei. Kleine sei verheiratet, habe zwei Kinder und lebe in Weimar.

Kleine wird seinen Posten als Leiter des Dezernats für Finanzen, Ordnung und Bauen am 1. April antreten, wie er nach seiner Wahl bei Radio Lotte sagte. Er tritt die Nachfolge des langjährigen Bürgermeisters Christoph Schwind an, der Ende vergangenen Jahres aus dem Amt geschieden war. Um seine Nachfolge hatten sich 31 Männer und Frauen beworben. Weimars Oberbürgermeister Stefan Wolf wählte zunächst sechs Kandidaten aus und schlug sie dem Stadtrat vor, drei schafften es letztlich bis in die Abstimmung.


Artikel kommentieren

comments powered by Disqus