Ein Klassiker. Seit 2013.

Sonntag, 28. November 2021

Meldung vom: Freitag, 12. April 2013 um 10:51 Uhr | Kategorie: Kultur | Autor:  Sebastian Großert

20 Euro Eintritt beim Festival Auerworld

Das Kulturfestival Auerworld im und um den Weidenrutenpalast in Auerstedt gibt es nicht mehr kostenlos: Die Macher wollen unabhängig von Fördermitteln werden und nehmen deswegen 20 Euro Eintritt.

Verkauft werden die Eintrittskarten ausschließlich über die Schwarmfinanzierungs-Internetplattform Startnext. Neben den Tickets sind diverse Kombi-Pakete aus Eintrittskarten und Zusatzangeboten zu haben. Kinder unter 14 werden nicht zur Kasse gebeten.

Die Auerworld-Mannschaft hat zudem eine "Deadline" gesetzt: Kommen bis Mitte Mai über Startnext nicht mindestens 18.000 Euro zustande, fällt Auerworld 2013 aus. 18.000 Euro entsprechen 900 Tickets. Bis 12. April gingen knapp 1400 Euro ein. Wird die Mindestsumme nicht erreicht, sollen alle Kartenkäufer ihr Geld zurückerstattet bekommen.

Kommen bei der Finanzierungsaktion mehr als 18.000 Euro zusammen, versprechen die Organisatoren: "Wir werden jeden zusätzlichen Euro in die Ausstattung des Festivals stecken: Je nach Budget in mehr Musiker, in mehr Tagesprogramm - aber auch in mehr Toilettenhäuschen".

2.000 Tickets wollen die Macher maximal verkaufen. Dazu heißt es auf Startnext: "Im letzten Jahr waren sehr viele Menschen auf dem Auerworld. Dieser enorme Zuspruch schmeichelt uns sehr, allerdings wollen wir dem wunderschönen Gelände rund um den Palast nicht noch mehr Füße zumuten."

Auf ihrer Internetseite erklären die Auerworld-Macher, durch die Schwarmfinanzierung komplett auf Fördermittel verzichten zu wollen. In der "Förderlandschaft" würden immer mehr kulturelle Projekte immer kleiner werdenden Finanztöpfen gegenüberstehen. Aus diesem Dilemma wolle man durch die Eintrittsgelder entkommen.

Unter auerworld-festival.de/transparenz haben die Organisatoren eine Kalkulation für das Festival veröffentlicht: Sie planen mit Einnahmen in Höhe von 23.400 Euro, die sich aus dem Mindestticketverkauf (18.000 Euro) sowie Standgebühren und  Gewinnen aus dem Getränkeverkauf zusammensetzen.

Das Auerworld-Festival 2013 soll vom 26. bis 28. Juli 2013 stattfinden. Es wird seit 1999 ausgerichtet. Zwei Jahre zuvor hatten hunderte Freiwillige aus örtlichen Weidenruten einen Bau mit 25 Meter Durchmesser gepflanzt. Die Weiden wurzelten und wuchsen zu einem "Palast" heran, der die Hauptbühne des Festivals bildet.

Die Auerworld-Mannschaft hat ein Video veröffentlicht, in dem sie ihre neue Finanzierungsstrategie erklärt:

Auerworld Festival 2013 ermöglichen from Mirko Swillus on Vimeo.


Artikel kommentieren

comments powered by Disqus