Ein Klassiker. Seit 2013.

Dienstag, 25. Januar 2022

Meldung vom: Sonntag, 14. April 2013 um 20:40 Uhr | Kategorie: Sport | Autor:  Kevin Taylor

Rückspiel wie Hinspiel: SC 03 verliert gegen Schott Jena

Fußball-Thüringenliga-Spitzenreiter Schott Jena hat dem SC 03 Weimar auch im Rückspiel eine hohe Niederlage bereitet. Handball-Thüringenligist Großschwabhausen feierte einen Sieg.

Duplizität der Ereignisse: Wie schon in der Hinrunde brachte Thüringenliga-Spitzenreiter Schott Jena dem SC 03 Weimar eine deftige 4:0 (2:0)-Schlappe bei. Die Elf von Trainer Michael Junker geriet schon früh ins Hintertreffen. Als Jenas Maximilian Enkelmann mit einem abgefälschten Schuss zum 1:0 traf, war noch keine Minute gespielt.

Weimar zeigte sich zunächst wenig beeindruckt, doch als in einer Druckphase der Schott-Elf das 2:0 gelang (32. Minute), war die Niederlage so gut wie besiegelt. Weimar gelang kaum Zählbares in der Offensive und hatte Glück, dass Schott angesichts zahlreicher Chancen nur zu zwei weiteren Treffern kam: Markus Hacker und Benjamin Bahner trafen in der 53. und 65. Minute zum Endstand.

Den Frauen des Weimarer FFC erging es nur vom Ergebnis her besser: Sie verloren zuhause mit 0:1 gegen den FSV 1986 Bad Langensalza. In der Thüringenliga bleibt der FFC indes auf Rang 5.

Die SV Fortuna Großschwabhausen konnte indes über einen Punktspielsieg jubeln: Zuhause gewann der Thüringenligist gegen den Nordhäuser SV mit 32:29. In der Tabelle geht es für die Großschwabhäuser einen Rang nach oben auf Platz 6.


Artikel kommentieren

comments powered by Disqus