Ein Klassiker. Seit 2013.

Mittwoch, 21. August 2019

Meldung vom: Sonntag, 12. Januar 2014 um 20:45 Uhr | Kategorie: Sport | Autor:  Sebastian Großert

Großschwabhausen liefert Tabellen-2. großen Kampf

Wenn der Letzte den Zweiten empfängt, scheint die Sache klar - war sie beim Heimspiel des SV Fortuna Großschwabhausen gegen Mühlhausen aber nicht.

Großschwabhausen unterlag knapp mit 24:26 und ebnete dem VfB Mühlhausen damit den Weg an die Spitze der Thüringenliga: Der bisherige Tabellenführer HSG Werratal hatte beim Achten Behringen/Sonneborn den kürzeren gezogen. "Daran kann man sich gewöhnen", lautet der trockene Kommentar der Mühlhäuser auf ihrer Facebookseite.

Weiter sieglos bleiben die Männer des TTC Weimar, die in der Tischtennis-Thüringenliga antreten: Schott Jena III gewann gegen den TTC mit 9:4. Abgeräumt haben dagegen die Regionalliga-Volleyballerinnen des HSV Weimar beim sächsischen Vertreter SSV Lichtenstein: 0:3 lautete das Ergebnis des Auswärtsspiels.


Artikel kommentieren

comments powered by Disqus