Ein Klassiker. Seit 2013.

Mittwoch, 21. August 2019

Meldung vom: Sonntag, 2. März 2014 um 21:18 Uhr | Kategorie: Sport | Autor:  Sebastian Großert

Weimarer Top-Mannschaften räumen ab

Sieg für SC 03, Sieg für den FFC und Sieg für Großschwabhausen: Für Weimars Top-Mannschaften ist der Spieltag ausgesprochen erfreulich verlaufen.

Der SV Fortuna Großschwabhausen hatte am Sonnabend den Tabellenvorletzten zu Gast, die Zweite des Bundesligisten ThSV Eisenach. Vier Tage zuvor war die Mannschaft durch eine Entscheidung am grünen Tisch zusätzlich motiviert worden: Der Thüringer Handball-Verband hatte sein Ansinnen kassiert, die Thüringenliga von 14 auf 12 Mannschaften zu verkleinern. Damit steigen die Chancen der Fortuna auf den Klassenerhalt deutlich. Gegen Eisenach landete die Mannschaft einen 23:21-Sieg, verharrt in der Liga aber auf Platz 11.

Fußball-Thüringenligist SC 1903 Weimar gelang zuhause gegen die BSG Wismut Gera ein Rückrundenauftakt nach Maß. Lagen die Herren zur Halbzeit 0:1 hinten, starteten sie nach dem Wechsel eine Aufholjagd. Christian Schmidt hatte Wismut sechs Minuten vor der Pause in Führung gebracht. Der Ausgleich gelang Johannes Rosenhan in der 64., fünf Minuten vor Schluss besorgte Tim Hauf per Elfmeter den 2:1-Endstand. Weimar findet sich auf einem soliden fünften Tabellenplatz wieder.

Die Frauenmannschaft des Weimarer FFC bestritt ein Freundschaftsspiel gegen den SV Blau-Weiß Dölau in Halle. Auf einem "wunderschönen Kunstrasenplatz" (O-Ton FFC) gelang den Gästen ein 3:1. "In einem ausgeglichen Spiel zeigten sich die Thüringerinnen vor allem vor dem gegenerischen Tor clever und abgezockt und verwerteten eiskalt ihr Torchancen", heißt es anerkennend auf der Website der Gastgeberinnen.


Artikel kommentieren

comments powered by Disqus