Ein Klassiker. Seit 2013.

Mittwoch, 21. August 2019

Meldung vom: Sonntag, 16. März 2014 um 19:29 Uhr | Kategorie: Sport | Autor:  Sebastian Großert

HSV-Damen kommen mit Niederlage Saisonziel näher

Die Damen des HSV Weimar haben ihr letztes Saisonheimspiel verloren und sind ihrem Saisonziel dennoch näher gekommen. SVV-Herren siegen und werden damit Saison-3. Großschwabhausen verliert.

"An Tagen wie diesen ... fühlen sich auch Niederlagen an wie Siege", heißt es auf der Facebookseite des HSV Weimar. Die Regionalligamannschaft unterlag zwar in der Asbachsporthalle den L.E. Volleys aus Leipzig und verpasste "zwei ihrer Teilziele der Saison. Weder gelang die Revanche für das Hinrunden-2:3 in Leipzig, noch schaffte man die Rückrundenbilanz auf zwei Niederlagen zu beschränken." Mit dem Pünktchen für eine Niederlage im Tie-Break sei aber "die Tür weit aufgestoßen", um am kommenden Samstag gegen den SSV Dresden II "das große Ziel der Saison, Platz 3 in der Regionalliga Ost, Realität werden zu lassen".

Die Volleyball-Thüringenliga-Herren des SVV beendeten die Saison mit einem Sieg beim SV Knau. Der Liga-Sechste unterlag Weimar 1:3, der SVV als fusionierte Mannschaft der Herrenriegen des VfL und des HSV holt Bronze.

Auf Tabellenrang 11 der Handball-Thüringenliga verharrt dagegen der SV Fortuna Großschwabhausen. Bei der SG Suhl/Goldlauter gab es eine vermeidbare 20:23-Niederlage.

Einen Platz runter auf Rang 7 der Fußball-Thüringenliga geht es für die Männer des SC 1903 Weimar. Sie spielen zuhause 2:2 gegen den SV Ehrenhain.

 

 


Artikel kommentieren

comments powered by Disqus