Ein Klassiker. Seit 2013.

Sonntag, 28. November 2021

Meldung vom: Freitag, 27. Juni 2014 um 21:44 Uhr | Kategorie: Alltag | Autor:  Sebastian Großert

Schwanseebad wird teurer

Die Stadtwirtschaft als Betreiber des Schwanseebades hat eine neue Gebührenordnung veröffentlicht: Ab 1. September steigen die Preise für Hallenbad und Sauna, 2015 auch für das Freibad.

Wie das städtische Unternehmen am Freitag mitteilte, werden fast alle Einzelgebühren angehoben. So steigt der Guten-Morgen- und der Mondscheintarif um 20 Cent auf 3,50 bzw. für Ermäßigungsberechtigte auf 2,40 Euro. Für zwei Stunden werden ab September 4,90 bzw. 3 Euro fällig - bisher sind es 4,50 Euro bzw. 2,80 Euro. Kinder bis 6 zahlen künftig 1,20 statt 1,10 Euro. Gleich bleibt der Kurzzeit-Tarif für eine Stunde Hallenbad von 3,30 Euro bzw. 2,20 Euro. Für drei Stunden Sauna werden künftig 8,50 Euro fällig - bisher sind es 8 Euro glatt. Die Preise für das Freibad sollen zur Saisoneröffnung 2015 von 2,70 Euro auf 2,90 Euro bzw. von 1,70 Euro auf 1,80 Euro steigen.

Massiv beschnitten werden die Rabatte, die es bisher bei Vorauszahlung von 50 Euro (10 Prozent), 100 Euro (15 Prozent) und 150 Euro (20 Prozent) gibt. Künftig können Guthabenkarten nur noch mit 100 Euro aufgeladen werden, wobei ein Rabatt von 10 Prozent gewährt wird. Zudem führt die Stadtwirtschaft eine Betriebskostenpauschale für Sportvereine ein, die das Bad kostenlos nutzen. Vereine müssen künftig pro Bahn und Stunde 2 Euro zahlen, für das Nichtschwimmerbecken werden pro Stunde 4 Euro fällig.

Die neue Gebührenordnung als PDF-Dokument


Artikel kommentieren

comments powered by Disqus